Zahlenspiele: 742 Jagr-Tore für die Ewigkeit

Das SPORTMAGAZIN lässt es Zahlen regnen. Die beeindruckendsten Nummern aus der Welt des Sports. Auf einen Blick.

//Illustration: www.karin-grafikdesign.com

742

Tore hat Jaromir Jagr in der NHL erzielt, seine beiden Tore gegen Winnipeg hievten ihn auf Rang 3 der ewigen NHL-Bestenliste. Vor dem 44-jährigen Tschechen liegen nur noch Wayne Gretzky (894 Tore) und Gordie Howe (801).

21

Saisonen lang, von 1992 bis 2012, kickte Jason Hanson das Eierlaberl ausschließlich für die Detroit Lions und war damit vereinstreuer als jeder andere NFL-Profi. 327 Spiele für ein und dasselbe Team sind ein weiterer Rekord Hansons.

10

Minuten lang war der Franzose Thierry Vigneron am 31. August 1984 mit 5,91 Metern Weltrekordler im Stabhochsprung, ehe er von Sergey Bubka überboten wurde. Der Ukrainer blieb danach 29 Jahre und 6 Monate lang die Nummer 1.

15

Mal erzielte Michael Jordan in seiner NBA-Karriere 10 Punkte oder weniger, 1249-mal scorte er mehr als 10 Punkte.

200

NASCAR-Rennen gewann Richard „The King“ Petty im Laufe seiner 35-jährigen Karriere, erzielte bei seinen 1184 Starts nicht weniger als 123-mal die Poleposition und landete 712-mal in den Top 10.

16

Jahre, 2 Monate und 25 Tage alt war Celestine Babayaro (NIG) 1994 bei seinem Debüt für Anderlecht in der Champions League. Der älteste Kicker in der Königsklasse war bisher Lazio-Goalie Marco Ballotta mit 43 Jahren und 8 Monaten.

433

Knochenbrüche erlitt der legendäre Motorrad-Stuntman Evel Knievel (1938-2007) bei insgesamt 38 dokumentierten Unfällen.

3,17

Sekunden Rückstand auf Riesenslalom-Sieger Aksel Lund Svindal hatte Marcel Hirscher bei seinem Weltcupdebüt beim Saisonfinale 2007 in Lenzerheide (SUI). Der 18-jährige Junioren-Weltmeister landete auf Rang 24.