Charity Cycling Challenge 2017: Mit’n Radl nach Barcelona

Eine coole Gang aus Wien und Umgebung radelt für Menschen in Not. Diesmal quasi vom Happel-Stadion zum Camp Nou.

Zwei Jahre ist es her, dass das Team um den doppelt beinamputierten Extremsportler Erich Artner (2. v. l.) für die unschuldig verunfallte Steffi von Wien nach Rom geradelt ist und dafür von Firmen und Privatpersonen Spenden sammeln konnte. Am 20.5. starten die Biker erneut, diesmal gen Barcelona. 2500 Kilometer, aufgeteilt auf 18 Tagesetappen und gewürzt mit 30.000 Hm, werden zugunsten einer Kärntner Bergbäuerin mit drei kleinen Kindern in Angriff genommen. Im Vorjahr starb deren Vater am Ende eines langen Arbeitstages bei einem tragischen Traktorunfall. Die Radler aus Wien wollen nun helfen, das Schicksal der Familie Puschitz zu erleichtern.

Mehr über die Aktion und wie man sich daran beteiligen kann, erfährt man via https://www.facebook.com/CharityCyclingChallenge2017/